Inbetriebnahme der TSE

Voraussetzungen

Um die TSE mit Lodgit Desk zu verbinden, benötigen Sie das Zusatzmodul KassensichSichV TSE.

TSE Lizenz abgelaufen

Zur Freischaltung des Zusatzmoduls gehen Sie auf den Menüpunkt Verwaltung > Zusatzmodule > KassenSichV TSE

Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster auf "Jetzt Lizenz erwerben".

TSE Lizenz erwerben

Sie werden dann zu unserem Shop weitergeleitet. Hier können Sie das Zusatzmodul erwerben, indem Sie den Button "Auswählen" bei der Schnittstelle "Schnittstelle: Kassensicherung (DE: KassenSichV, AT: RKSV) " klicken.

Nach Erwerb des Zusatzmoduls müssen Sie noch unter Datei (Windows) oder Ablage (macOS) > Softwareaktivierung > über Button "Lizenzdaten aktualisieren" Ihre Lodgit Lizenz aktualisieren.

Um das Zusatzmodul "Kassensicherung" nutzen zu können, benötigen Sie außerdem eine TSE-Hardware (USB-Stick, Bondrucker oder Server von Epson), die Sie hier erwerben können.

Voreinstellungen

Installation

Zum Betrieb der TSE müssen bestimmte Treiber bzw. ein Update der Firmware Ihres Bondruckers oder TSE Servers installiert werden. Die TSE kann von Lodgit Desk nur angesteuert werden, wenn die entsprechenden Geräteeinstellungen von Ihnen vorab getätigt wurden. Je nach verwendeter TSE-Hardware unterscheiden sich die vorbereitendenden Schritte.

Bitte wählen Sie Ihre TSE Hardware aus und führen die dafür notwendigen Schritte aus:

TSE-USB
  1. Stellen Sie sicher, dass der TSE-USB-Stick korrekt an Ihrem System angeschlossen ist.
  2. Installieren Sie den Epson TSE-Treiber, den Sie von unserer Website herunterladen können.
  3. Wenn der Treiber erfolgreich installiert ist, erscheint ein grünes Schloßsymbol in Ihrer Windows-Systemleiste. Hier können Sie die Details Ihrer TSE und den -Treiberstatus einsehen.

Bild des Statusfensters des Treibers der USB-TSE von Epson

TSE im Bondrucker

Aktuell werden von Epson folgende Druckermodelle mit einer TSE ausgestattet:

TM-m30
Epson TSE Bondrucker TM-m30

  1. Setzen Sie die TSE (µ-SD-Karte) in Ihr Gerät ein. Dies erfolgt, indem Sie die TSE in das Fiskal-Upgrade-Kit des TM-m30 einsetzen. Anschließend müssen Sie das Upgrade Kit selbst in einen der USB Slot auf der Rückseite Ihres TM-m30 einsetzen.
    Hinweis: Je nach Charge von Epson kann dieser Schritt für Sie schon durchgeführt worden sein.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät gemäß den Angaben des Herstellers ordnungsgemäß in Betrieb genommen wurde und mit Ihrem Netzwerk verbunden ist. Für die Einrichtung muss der Bondrucker immer per Kabel mit Ihrem Netzwerk verbunden sein auch, wenn Sie ihn später via WLAN mit dem Netzwerk verbinden.
  3. Führen Sie ein Firmware-Update für Ihren Drucker durch. Hierfür können Sie entweder eine Software für das Betriebssystem Microsoft Windows oder eine App (Epson "TM Utility") für die Betriebssysteme Android bzw. iOS verwenden.

TM-88VI

Epson TSE Bondrucker TM-88VI
  1. Setzen Sie die TSE (µ-SD-Karte!) in Ihr Gerät ein.
    Dies erfolgt, indem Sie die TSE in den dafür vorgesehenen Slot einsetzen. Dieser befindet sich auf der Rückseite des Bondruckers unter einer verschraubten Abdeckung.
    Hinweis: Je nach Charge kann dieser Schritt für Sie schon von Epson durchgeführt worden sein.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät gemäß den Angaben des Herstellers ordnungsgemäß in Betrieb genommen wurde und via Kabel mit Ihrem Netzwerk verbunden ist – auch, wenn Sie planen den Bondrucker später per WLAN mit Ihrem Netzwerk zu verbinden.
  3. Führen Sie ein Firmware-Update für Ihren Bondrucker durch. Hierfür können Sie entweder eine Software für das Betriebssystem Microsoft Windows oder eine App (Epson "TM Utility") für die Betriebssysteme Android bzw. iOS verwenden.
TSE Server

Hinweis: Die hier aufgeführten Schritte beziehen sich auf die TSE-Server Variante von Epson mit drei USB Slots, die Sie bei uns beziehen können. Falls Sie einen TSE-Server mit acht Slots haben, gibt es analoge Informationen auf der Seite des TSE-Server Herstellers SEH.

  1. Folgen Sie den Schritten gemäß den Angaben des Herstellers (Schritte Hardware- / Softwareinstallation), um das Gerät in Ihrem Netzwerk einzurichten.
  2. Stellen Sie sicher, dass der TSE-USB-Stick eingesetzt ist.
  3. Führen Sie ein Firmware Update durch, damit Ihr TSE Server auf dem neusten Stand ist. Hierfür können Sie entweder eine Software für das Betriebssystem Microsoft Windows oder eine App (Epson "TM Utility") für die Betriebssysteme Android bzw. iOS verwenden.

Nach erfolgreicher Installation sollten Sie auf der Weboberfläche Ihres TSE Servers die eingerichtete TSE angezeigt bekommen:

Finden Sie die IP-Adresse Ihrer TSE heraus

Der Zugriff auf die TSE erfolgt bei Epson stets über eine Netzwerkschnittstelle. Deswegen ist es notwendig, die IP-Adresse Ihrer TSE herauszufinden.

  • Für eine USB-TSE ist die IP-Adresse localhost. Wenn dies nicht funktioniert, geben Sie die IP-Adresse 127.0.0.1 ein.
  • Um die IP-Adresse der Netzwerk-TSE (Bondrucker oder Server) zu finden, stellen Sie vorerst sicher, dass Ihr Gerät richtig mit Ihrem Netzwerk verbunden ist.
    • Meist vergibt ein Router eine IP-Adresse an Ihre TSE-Hardware. Prüfen Sie innerhalb Ihrer Routerkonfiguration, welche Hardware im Netzwerk vorhanden ist. Bei den meisten Routern können Sie sich im Administrationsinterface anzeigen lassen, welche Geräte gerade mit welcher IP verbunden sind.
    • Die Bondrucker von Epson drucken beim Start ihre via DHCP erhaltene IP Adresse aus.
    • Die von Epson veröffentlichte App für Android bzw. iOS kann Ihnen helfen, Epson Geräte (und deren IP-Adresse) in Ihrem Netzwerk aufzuspüren.

Wenn möglich, weisen Sie ihrer TSE im Router eine feste IP zu.

weiter >