Mögliche Fehlermeldungen beim Erstellen eines Feratel-Meldescheines

Fehler 13 - Problem mit dem Nummernkreis

Fehler 13 weist darauf hin, dass die gesendete Meldeblattnummer Ihrem Betrieb nicht zugewiesen ist. Bitte wenden Sie sich an Ihre Meldebehörde, um die aktuellen Nummernkreise zu erfragen

Fehler 13 kann auch bedeuten, dass der Ihnen zugewiesene Nummernkreis noch nicht freigeschaltet ist. Die Freischaltung muss durch den Tourismusverband (TVB) erfolgen. Nach Zuweisung eines neuen Nummernkreises kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis dieser aktiviert ist. Möglicherweise haben Sie versucht, einen Meldeschein genau während dieser Aktivierungsphase zu erstellen. In diesem Fall müssen Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen, das Meldeblatt zu erstellen.

Fehler 16 - Meldeschein wurde mit Status angereist gespeichert

Fehler 16 bedeutet, dass die Meldescheinnummer bereits vergeben wurde. Für diesen Fehler gibt es zwei mögliche Quellen:

1.  Jemand hat versehentlich bei Feratel einen Meldeschein manuell angelegt.

2.  Die zur Verfügung stehenden Meldescheinnummern sind aufgebraucht.

Mögliche Lösungen sind:

Zunächst müssen Sie sich in Ihren persönlichen Feratel-Account einloggen und die letzte genutzte Meldescheinnummer überprüfen.

1. Wenn noch Meldescheinnummern zur Verfügung stehen, muss der verfügbare Nummernkreis in den Lodgit Desk-Einstellungen korrigiert werden:

  • Einstellungen > Elektr. Meldeschein > Startnummer des Nummernkreises auf die niedrigste verfügbare Nummer setzen.

2. Beantragen Sie bei Feratel neue Meldescheinnummern.

Fehler 21 - Ungültige Angaben in "landschl-tag"

Wenn beim Abschluss eines Meldeschein die Fehlermeldung 21 erscheint, ist die Länderliste nicht korrekt eingestellt.

Navigieren Sie in Lodgit Desk zu Einstellungen > Elektronischer Meldeschein und wählen Sie im Drop-Down-Menü unter Länderliste das Land aus, in dem sich Ihr Beherbergungsbetrieb befindet.

Schließen Sie die Einstellungen und schließen Sie erneut einen Meldeschein ab.

Fehler 53 - Meldeblatt wurde manuell verändert

Im Normalfall sollten Meldescheine in Lodgit angelegt und gegebenenfalls weiter bearbeitet werden. Sobald ein Meldeschein direkt über die Feratel-Website angelegt oder bearbeitet wurde, kann er in Lodgit Desk nicht mehr verändert werden. Damit soll verhindert werden, dass beabsichtigte Änderungen nicht versehentlich wieder überschrieben werden.

Nach manuellen Neueinträgen sollte in Lodgit unter Einstellungen > elektr. Meldeschein unter „Nummernkreis“ die letzte genutzte Meldescheinnummer + 1 eingetragen werden: Dies ist dann die nächste freie Meldescheinnummer . Danach sollte das Erstellen der Meldescheine in Lodgit wieder funktionieren.

Fehler 99 - Allgemeiner Fehler

Falls der Fehler 99 beim Erstellen eines elektonischen Meldescheines auftritt, kann dieser u.a. hervorgerufen werden, wenn folgende Werte in den Einstellungen zum elektronischen Meldescheinsystem fehlen oder fehlerhaft eingegeben wurden:

1. URL
2. Passwort
3. Loginname
4. Nummernkreis

Bitte überprüfen Sie diese Werte bei Auftreten des Fehlers 99 und korrigieren Sie diese, wenn es notwendig ist.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie zwei Passwörter vorliegen haben - eines für die Lodgit-Einstellungen und eines für das Feratel-Konto. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Sie jeweils das korrekte Passwort verwenden.

Sollte es Probleme mit den Nummernkreisen geben, erfragen Sie bitte den aktuell gültigen Nummernkreis bei Ihrer Gemeinde. Die Nummer des letzten Meldescheines können Sie in Ihrem Feratel-Login einsehen.